Filialkirche St. Georgen im Schauertal

Die Kirche liegt hinter einem kleinen Teich mit einer besonderen Quelle namens ,,Bründl“. Von der Bevölkerung wurde diesem Wasser Heilkraft zugesprochen. Im Jahre 1993/94 machte man bei Renovierungsarbeiten im Dachoden der Kirche eine besondere Entdeckung. Man fand ein in der Triumphbogenwand eingemauertes kleines „Köpfchen" das als der Sphinxkopf bezeichnet wurde.  Ein Relikt zur Symbolik der alten Tempelritter mit der Verbindung zur Templergnosis.

WEITERES IN AUFBAU